Altenpflegerin in Schweden

Nur Deutschland kennt die spezielle Ausbildung zum Altenpfleger

Nach meiner Ausbildung als Altenpflegerin würde ich gerne für einige Zeit in Schweden arbeiten. Ist das möglich?

AltenpflegerinBreit Bild: CEC

Die deutsche Altenpflegeausbildung ist erst seit dem 1. August 2003 bundesweit einheitlich geregelt und erfolgt an staatlichen oder staatlich anerkannnten Berufsfachschulen. Damit haben Sie einen Abschluss in der Hand, der europaweit einmalig ist, aber darum auch europweit nicht entsprechend anerkannt werden kann.

Es gibt eine Reihe von Richtlinien zur Regelung der Anerkennung von Berufsqualifikationen. Darunter fallen auch die Tätigkeiten des Arztes, Zahnarztes und Tierarztes, der Krankenschwester und des Krankenpflegers, der Hebamme, des Apothekers sowie des Architekten. Diese sind kürzlich in einer neuen Richtlinie (2005/36/EG) zusammengefasst worden. Doch die Ausbildung zum Altenpfleger zählt auch jetzt nicht dazu. Bedingung für eine Neuaufnahme einer Fachrichtung in diese Richtlinie ist, dass sie in mindestens zwei Fünftel der Mitgliedstaaten existiert. Bis zu einer europaweiten Regelung der Anerkennung Ihrer Ausbildung wird es deshalb noch einige Zeit dauern.

Natürlich gibt es in Schweden auch Einrichtungen der Altenpflege, aber der Beruf des Altenpflegers wird in der Regel von ausgebildeten Krankenpflegern ausgeübt. Um in der Altenpflege in Schweden tätig werden zu können, werden deshalb die Ausbildung zum Krankenpfleger nachzuholen müssen. Inwieweit dabei Teile der Ausbildung zum Altenpfleger anerkannt werden, erfahren Sie bei den zuständigen Stellen in Schweden, beim Fachverband der in der Krankenpflege tätigen Experten (Vårdförbundet) oder beim für die Anerkennung zuständigen National Board of Health and Welfare (Socialstyrelsen). Die Bundesagentur für Arbeit berichtet aber auch, dass bei hohem Bedarf schon einmal Ausnahmen von diesen strengen Beschränkungen gemacht werden.

Wenn Sie vor allem Auslandserfahrungen sammeln wollen, bleibt Ihnen noch die Möglichkeit, als Altenpflegehelfer in Schweden tätig zu werden. Das bedeutet aber auch, dass Sie eine geringere Bezahlung in Kauf nehmen müssen.

Zum Stand der EU-weiten Anerkennung pflegerischer Berufsabschlüsse:

Tipp: Beim Deutschen Verband für Pflegeberufe die Broschüre "Arbeiten im Ausland für Pflegefachkräfte" anfordern! Im Internet: www.dbfk.de

Weitere Informationen

National Board of Health and Welfare
10630 Stockholm
Schweden
Tel.: +46 85555-3000
Fax: +46 85555-3420
E-Mail: socialstyrelsen@sos.se

Baltic-Training-Center
Bergstrasse 10
18057 Rostock
Tel.: 0381 1207-393
Fax. 0381 1207-395
E-Mail:

Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe
Bundesgeschäftsstelle
Geisbergstr. 39, 10777 Berlin
Tel.: 030 219157-0
Fax: 030 219157-77
E-Mail:

Deutscher Berufsverband für Altenpflege e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Sonnenwall 15
47051 Duisburg
Tel.: 0203 299427
Fax: 0203 27468
E-Mail:

Deutscher Pflegerat e.V.
Postfach 303 220
10729 Berlin
Tel.: 030 219157-57
Fax: 030 219157 77
E-Mail:

Vårdförbundet
Box 3260
103 65 Stockholm
Sweden
Tel.: +46-8-14 77 77
E-Mail:

Rechtstexte

Altenpflegegesetz

Richtlinie 2005/36/EG